Geschichten die das Leben schreibt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Das Leben
     Philosophien aus dem Internet






Der letzte ehrliche Mensch

Gestern im Supermarkt, gedankenverloren stand ich vor dem Kühlregal. Eine kleine, rundliche, kopftuchtragende alte Frau steht neben mir und spricht mich an: "Könnten Sie mir bitte vorlesen wie viel das kostet?" Sie zeigt auf das Joghurtpreisschild am Regal. "29 Cent" lese ich ihr vor. "Oh danke, ich dachte schon meine Augen betrügen mich! Samstag habe ich vier davon gekauft und musste nur einen Euro bezahlen! Ich habe der Frau an der Kasse gesagt, das stimmt nicht, die kosten mehr. Aber sie hat gesagt, sie würde mir doch nicht weniger berechnen, wenn sie nicht weniger kosten würden" Ich seh die kleine alte Frau an und muss lächeln. "Na ja, das geht doch noch, schlimmer wäre es gewesen, sie hätte Ihnen zu viel berechnet." erwiedere ich auf ihre Geschichte. Sie sieht mich ganz erschrocken an "Ja, aber man muss doch ein reines Gewissen haben. Ich will die Leute hier doch nicht bestehlen!" Wieder muss ich lächeln. "Da haben sie recht." sage ich. Sie nickt mir noch einmal kurz zu, dann geht sie weiter ihrem Einkauf nach. Ich hab noch lange an sie denken müssen.
19.1.10 18:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung