Geschichten die das Leben schreibt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Das Leben
     Philosophien aus dem Internet






Rückblick...

Immer, wenn man denkt, man macht im Leben einen Schritt nach vorn, tauchen auf einmal Menschen aus der Vergangenheit auf... Das Timing des Zufalls ist faszinierend....oder ist das kein Zufall?
22.5.10 23:40


Beziehung?!?

Da sitzt er nun auf meiner Couch. Der Mann, den ich seit zwei Wochen meinen Freund nenne. Der Mann, der mir immer wieder beteuert, wie toll ich bin und dass er mich sooooo lieb hat. Es waren gute zwei Wochen. Auch oder weil wir von den Handlungen, der Filme, die wir gemeinsam gesehen haben, nicht viel mitbekamen. Auch oder weil die CD die er zum kuscheln mitbrachte vor peinlichen Schnulzen stortze und mich ehr zum Totlachen als zum Träumen brachte. Auch oder weil wir nicht ernst oder sauer sein können, wenn wir zusammen sind. Auch oder weil die Stimmen in meinem Kopf sagen "Verlieb dich nicht, das endet nur wieder in Tränen." - Zu spät. Ich bin verliebt. Aber wird daraus auch Liebe? Wie lange dauert es, bis man sagen kann "Ich liebe dich"? Wie lange dauert es, bis man es sagen kann, ohne dass es überstürzt und undurchdacht wirkt? Gar nicht mehr lange...

16.5.10 18:38


Warum Männer sind wie sie sind

Er: Aber mal so unter uns beiden, damit dir das mal wer erklärt... blond + gutaussehend + Bild = Schwanzmagnet

Ich: Weißte was mich brennend interessiert?

Er: Na?

Ich: Wann genau ich mal ein einzelnes Exemplar Mann kennenlerne, das nicht 100% schwanzgesteuert ist...

Er: Gibt’s nicht... Männer haben so Phasen und dein Aussehen verstärkt das eben

Ich: Aber wenn das wirklich alles ist was die Männerwelt zu bieten hat...dann doch lieber Nonne...

Er: Na ja, weißt du, es gibt da ein paar Probleme:  Wenn ein Mann gut aussieht und das weiß, dann nutzt er das aus und fickt nur rum... das ist die eine Seite der Medaille. Ich nehme mich mal da raus, ich ficke auch gerne rum, aber nur, wenn ich solo bin. Aber ich kenne kaum einen Anderen, der das so handhabt.

Die andere Seite der Medaille ist: du siehst geil aus, das animiert nicht gutaussehende Männer dazu, dich anzumachen und zu besteigen. Es ist also egal, ob du es mit dem einen oder anderen zu tun hast, sie wollen dich alle nur vögeln.

Ich: Na wenn das einen nicht aufbaut, dann weiß ich auch nicht mehr...

Er: Aber mal ganz ehrlich: sei froh, dass es so ist. Oder wärst du lieber hässlich und ungefickt?

     Soll ich dir mal was verraten? Ihr Frauen seid es selber schuld. Ich war früher auch immer der nette Kerl. Gut zum Reden, toller Freund, aber viel zu nett! Das hatte zum Ergebnis, dass keine Frau mit "ihrem Bruder" pennen wollte, also habe ich beschlossen, mich auch mal zu benehmen wie ein Arschloch und siehe da, es hatte Erfolg... Wieso sollte ich es also ändern?

Ich: Also willst du mir damit sagen, dass sich die Katze da selbst in den Schwanz beißt?

Er: Ja.

Ich: Na großartig...also muss ich jetzt ausbaden, dass die anderen Frauen nicht mit „ihren Brüdern“ pennen...

Er: Weißt du, das seltsame ist auch: je besser die Menschen aussehen, desto bissiger ist die Katze, die sich in den Schwanz beißt…

19.1.10 23:40


Der letzte ehrliche Mensch

Gestern im Supermarkt, gedankenverloren stand ich vor dem Kühlregal. Eine kleine, rundliche, kopftuchtragende alte Frau steht neben mir und spricht mich an: "Könnten Sie mir bitte vorlesen wie viel das kostet?" Sie zeigt auf das Joghurtpreisschild am Regal. "29 Cent" lese ich ihr vor. "Oh danke, ich dachte schon meine Augen betrügen mich! Samstag habe ich vier davon gekauft und musste nur einen Euro bezahlen! Ich habe der Frau an der Kasse gesagt, das stimmt nicht, die kosten mehr. Aber sie hat gesagt, sie würde mir doch nicht weniger berechnen, wenn sie nicht weniger kosten würden" Ich seh die kleine alte Frau an und muss lächeln. "Na ja, das geht doch noch, schlimmer wäre es gewesen, sie hätte Ihnen zu viel berechnet." erwiedere ich auf ihre Geschichte. Sie sieht mich ganz erschrocken an "Ja, aber man muss doch ein reines Gewissen haben. Ich will die Leute hier doch nicht bestehlen!" Wieder muss ich lächeln. "Da haben sie recht." sage ich. Sie nickt mir noch einmal kurz zu, dann geht sie weiter ihrem Einkauf nach. Ich hab noch lange an sie denken müssen.
19.1.10 18:07


Kalenderblätter

Das Leben eines Menschen ist wie Geschichten auf einem Kalender. Jeden Tag reißt man ein Blatt ab, eine Seite, die eine Geschichte erzählt. Manchmal ist sie voll Freude, manchmal voll Leid und manchmal voll ironischem Humor oder spiegelt stupide Eintönigkeit wieder. Und auch, wenn jede Geschichte einzigartig ist - meist wird sie so schnell vergessen, wie das abgerissene Kalenderblatt.

19.1.10 17:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung